Hotel Seeblick

Heute gibt’s mal einen kleinen Bericht, von einem Fotoausflug, der schon etwas zurück liegt.

Im Spätsommer 2014, an einem für September noch sehr heißen Tag, machte ich mich zusammen mit Katrin Meitner auf den Weg zu einer verlassenen und sehr großen Hotelanlage die recht nah an unserer „Homebase“ liegt. Sichtbar von der Autobahn aus, war die Location für uns recht einfach zu finden.

Nach meinen Recherchen, war die Anlage zu Zeiten der DDR eine Kinderferienanlage, und wurde nach der Wende in ein 3-Sterne Hotel verwandelt. Bis ins Jahr 2001 lief dort auch der Hotelbetrieb. Ein Versuch um 2004 herum, die Anlage wieder ins Geschäft zu bringen, schlug fehl. Der Betrieb ging in die Insolvenz. Seit diesem Zeitpunkt steht der Komplex leer.

Seitdem bedienten sich hier Diebe und arger Vandalismus ist in allen Gebäuden auf dem ganzen Gelände vorzufinden. Ich glaube wir fanden dort nicht eine intakte Fensterscheibe mehr vor.

Wirklich schade um dieses Hotel, ist doch die Lage an der von den Zimmern aus sichtbaren Talsperre wirklich sehr reizvoll.

Zumindest fand man vor Ort viele recht gute Graffitis, welche wir dankbar in unsere Motive mit aufnahmen.

Anbei und im zugehörigen Album auf flickr findet ihr wieder die Bilder, die bei unserer Tour entstanden sind.

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Facebooktwittergoogle_plusrssflickr

  • Das verlassene Sägewerk
    Das verlassene Sägewerk
  • Ab in den Knast
    Ab in den Knast
  • Das Olympische Dorf von 1936
    Das Olympische Dorf von 1936
  • Zu Gast bei Hr. Lenin
    Zu Gast bei Hr. Lenin

2 Comments. Leave your Comment right now:

  1. Jetzt da ich deine Bilder sehen, fällt mir ein, das ich auch noch welche auf der Festplatte liegen habe. Ich merke, das ich zu viel unterwegs bin und kaum mit dem präsentieren der Bilder hinterherkomme.

    Peter, da sind wieder einige schöne Bilder dabei, bei denen ich feststelle, das hier eine Designer/Dekorateur am Werk war 😉

    • Danke Jochen.
      Aber ausnahmsweise hab ich da mal nichts umdekoriert. Scheinbar war da wohl ein anderer „Bildermacher“ vor mir am Werk. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>